top of page
  • AutorenbildChris

Kinder im erwachsenen Training und falsche Versprechungen

Aktualisiert: 1. Mai 2022

"Kinder haben ganz andere Ansprüche und Erwartungen an ein Training"


Ich halte es für wenig sinnvoll, Kinder und Erwachsene zusammen zu trainieren.

Aber tatsächlich gibt es sowas und wird auch immer noch praktiziert. Es gibt allerdings einige Gründe, die dagegen sprechen, warum Kinder und Erwachsenen Unterricht grundsätzlich zu trennen sind.


Kinder sind unser höchstes Gut! 👶🏼 Die Ausbildung von Kindern bedarf einer eigenen Methodik und Didaktik und ist speziell auf die Lernfähigkeit und Leistungsfähigkeit individuell ausgelegt.


Je nach Entwicklungsstufe denken Kinder und Jugendliche meist nur in „richtig und falsch“. Unsere Aufgabe ist es, dieses Verständnis zu regulieren und die Erkenntnis zu fördern.


Erwachsene, die Unrecht vorhaben, haben nicht automatisch recht.


Unser Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen ein gesundes Verständnis von „richtig und falsch“ näherzubringen und dies im Umgang mit Mitmenschen umzusetzen.


Ziel ist es, jungen Menschen dabei zu helfen, zu aufrechten, ausgeglichenen und willensstarken Individuen zu werden.


Der Spaß kommt nicht zu kurz! 🤗


Durch Rollenspiele und Partnerübungen sollen Kinder, Teens, Jugendliche lernen, sich in der Welt zurechtzufinden, sich zu positionieren und sich und anderen in schwierigen Situationen zu helfen.


"Die falsche Erwartungshaltung der Eltern muss ehrlich kommuniziert werden"

Viele Eltern sind der Auffassung, dass durch das Selbstverteidigungstraining ihr Kind sich nun bestmöglich gegen Übergriffe eines Erwachsenen zur Wehr setzen kann.

Auch viele Trainer unterstützen diese Ansicht und vermitteln hier ein völlig falsches Sicherheitsgefühl.

Ich nehme mal ein Alter zwischen 7 Jahre (alles darunter wäre noch unrealistischer) und 12 Jahre her. Kinder in diesem Alter haben, auch mit viel Training, keine realistische Chance sich gegen einen normalen, ausgewachsenen Mann - der vor Gewalt nicht zurückschreckt, zu wehren. Das ist Fakt und liegt in der Natur der Sache.

Selbst für erfahrene und erwachsene Kämpfer ist ein Größen- und/oder Gewichtsunterschied des Gegenübers oftmals eine Herausforderung.

Und jetzt vermitteln wir unseren Kindern, dass sie sich wehrhaft gegen Erwachsene verteidigen können?


Ich selbst kenne Trainer, die solche Bilder völlig falsch vermitteln.

Auch ich habe das aus Dummheit und Unterstützung meines damaligen Trainers getan.

Mein Fehler war es, dem 11-jährigen Kind tatsächlich zu suggerieren, dass es geschafft hätte, mich am Boden abwerfen zu können, während ich ihn am Hals würgte (natürlich alles kindgerecht und nur angedeutet).

Der Fehler den wir als Erwachsene machen, weil wir dem Kind ja auch ein "Erfolgserlebnis" vermitteln wollen, ist das wir "Mitspielen" und uns somit an dem falschen Sicherheitsgefühl des Kindes und dessen Eltern beteiligen.


Solche Trainer sind absolut verantwortungslos, haben eher selten eine pädagogische Ausbildung und haben nicht verstanden, worum es im Kindertraining geht und welche sinnvollen Arten zur Verteidigung, zumindest gegen Erwachsene, wirklich trainiert werden müssen.


Hier müssen andere Ansätze, wie oben schon genannt, im Training behandelt und trainiert werden.



Fazit:


Eltern, die sich entscheiden ihr Kind an Krav Maga oder anderen Kampfsportarten unterrichten zu lassen, werden umgehend feststellen, dass ihr Sohn/ ihre Tochter Selbstvertrauen entwickelt und dennoch freundlich und höflich seinen/ ihren Mitmenschen begegnet.

Ein kindgerechtes, pädagogisches Training macht aus keinem Kind einen Schläger.

Allerdings sollte ganz klar in einem Gespräch mit dem Trainer geklärt werden, welche Ansätze und Trainingsformen vermittelt werden und wo im Training der Schwerpunkt liegt.

Weder dem Kind, noch den Eltern ist geholfen, wenn der Trainer aus lauter Geldgeilheit oder Unfähigkeit, unrealistische Versprechungen macht, die ein Kind einfach nicht erfüllen kann.


Informationen und Tipps zum Kindertraining bitte jederzeit erfragen. Gerne per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder WhatsApp. 👍🏻


Viele Grüße

Chris


50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page